Konzept des SV „Normania“ Treffurt e.V.

Inhaltsverzeichnis:

1. Leitbild des SV „Normania“ Treffurt e.V.

1.1 Präambel

1.2 Unser Selbstverständnis

1.3 Unser Vereinsangebot

1.4 Die Jugendarbeit

1.5 Kontakte und Kooperationen

2. Sektionen des SV “Normania“ Treffurt e.V.

2.1 Sektion Basketball

2.2 Sektion Fußball

2.2.1 Jugendfußball

2.2.2 Männerfußball

2.2.3 Alte Herren/Freizeitfußball

2.3 Sektion Laufgruppe

2.4 Sektion Leichtathletik

2.5 Sektion Tischtennis

2.6 Sektion Volleyball

3. weitere Entwicklung  

 

1. Leitbild des SV „Normania“ Treffurt e.V.

1.1 Präambel

Die Pflege und Förderung des Sportbetriebes des SV „Normania“ Treffurt e.V. nehmen sich alle ehrenamtlichen Mitglieder des Sportvereines zum übergeordneten Ziel.

Durch die einschneidenden Veränderungen der vergangenen Monate, hat sich der am 05.09.2010 neu gewählte Vorstand entschieden, die Ziele des Treffurter Sportvereins in einem Leitbild zu formulieren. Diese Ziele sind anspruchsvoll definiert, um sowohl ein hohes Maß an Identifizierung, als auch eine dauerhafte Aufgabenstellung zu garantieren. In einem sich stetig verändernden gesellschaftlichen Umfeld stellt sich der Sport immer wieder neuen Herausforderungen. Unser Leitbild ist die verbindliche Grundlage unserer ehrenamtlichen Arbeit im Jugend- und Erwachsenensport. Es wird mit der fortschreitenden Verwirklichung der Ziele, aber auch bei sich verändernden Rahmenbedingungen weiterentwickelt.  

 

1.2 Unser Selbstverständnis  

Der Ursprung unseres Sportvereins stammt schon aus dem 19. Jahrhundert. Der „Turnverein 1882“ und der „Ring- und Stemmclub Jugendkraft 1907“ vereinigten sich im Jahr 1938 zum „Turn- und Sportverein Treffurt“. Im Jahr 1948 erfolgte eine Umbenennung in „SG Normania“ und 1951 in die BSG „Empor“ Treffurt. Der SV „Normania“ Treffurt e.V. wurde am 11.06.1990 als Breitensportverein wiedergegründet, der sich stets weiterentwickelt und vergrößert hat. Im Verein sollen sich die Bürger und Bürgerinnen der Stadt Treffurt sowie der Stadtteile mit ihren unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen wiederfinden können. Daher ist der Verein bestrebt, sich nicht nur auf rein sportliche Aktivitäten zu konzentrieren, sondern ein vielfältiges Angebot von kulturellen, sozialen und ökologischen Veranstaltungen zu bieten.

Alle Mitglieder und zukünftigen Mitglieder dürfen nach ihren Fähigkeiten ihre sportlichen Stärken ausbauen. Doch besonders wichtig ist es uns, neben den sportlichen Zielen immer wieder den Spaß an der Sportart, die Freude an der körperlichen Leistung und am Erleben der Gemeinschaft zu vermitteln. Alle sportbegeisterten Mitglieder des Vereins begegnen sich mit Fairness und Teamgeist sowie mit Solidarität und Toleranz. Auch unseren Jüngsten werden diese Werte und Normen vermittelt und vorgelebt.

Der Sportverein lebt durch das Engagement seiner Mitglieder. Wir streben eine Vernetzung der unterschiedlichen Angebote und einen gegenseitigen Austausch unter den Sektionen an. Die Vereins- und Entscheidungsstrukturen sind transparent und unterliegen möglichst dezentraler Verantwortung.  

 

1.3 Unser Vereinsangebot  

Das Sportangebot richtet sich in erster Linie an Vereinsmitglieder. Die sportlichen Angebote bilden die Grundlage des Vereins und des Vereinslebens, da der Sport eine zentrale Rolle inne hat und sich die Bürger durch ihre Mitgliedschaft langfristig an den Verein binden. Dabei sollen Leistungs- und Breitensport sinnvoll miteinander verbunden werden. Grundsätzlich ist der SV „Normania“ Treffurt e.V. offen für alle Sportarten. Der Sportverein setzt sich momentan aus sechs Sektionen zusammen. Diese sind Basketball, Fußball, Laufgruppe, Leichtathletik, Tischtennis und Volleyball. Alle Sektionen treffen sich regelmäßig zu Trainingszwecken und nehmen in regelmäßigen Abständen an Turnieren bzw. Wettkämpfen teil. Auch die Ausrichtung von Freundschafts- und Turnierspielen sowie Wettkämpfen wird von den Mitgliedern der einzelnen Sektionen organisiert. Wir legen hohen Wert auf qualifizierte Übungsleiter/innen und unterstützen sie durch Fort- und Weiterbildungen zur Erweiterung ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen.  

 

1.4 Die Jugendarbeit  

Das Thema Jugendarbeit stellt einen besonderen Schwerpunkt in unserer Vereinsarbeit dar. Aus diesem Grund stellen wir ein umfangreiches Angebot für unsere Kinder und Jugendlichen in allen Sektionen bereit. Unsere Nachwuchsarbeit wird mit hohem Engagement erfolgreich betrieben.  

 

1.5 Kontakte und Kooperationen  

Freundschaftliche Beziehungen zu anderen Vereinen, Nachbarn, Institutionen der Umgebung sowie der Stadt Treffurt sind ein wichtiger Bestandteil unseres Vereins. Mit unserer gesellschaftlichen und sozial orientierten Einstellung übernehmen wir in unserer Stadt eine Verantwortung, die weit über den Sport hinausgeht. Dazu benötigen wir Partner, die uns in unserer Ziel- und Aufgabenerfüllung unterstützen und bieten uns auch gern als zuverlässiger Partner an. Wir wünschen uns eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit Verantwortlichen aus Politik, Behörden, Wirtschaft und Medien.  

 

2. Sektionen des SV „Normania“ Treffurt e.V. 

2.1 Basketball  

Die Sektion Basketball gibt es schon seit mehreren Jahren. Hier treffen sich regelmäßig 10 sportbegeisterte Frauen und Männer, die gemeinsam trainieren. Zukünftig wird hier die Teilnahme an regionalen Wettkämpfen/Turnieren angestrebt.  

 

2.2 Sektion Fußball 

2.2.1 Jugendfußball der Spielgemeinschaft Treffurt 

Einleitung  

Die Spielgemeinschaft Treffurt wurde durch die Vereine SV „Normania“ Treffurt e.V., „SG Falken 1948“ und „Grün-Weiß Großburschla“ ins Leben gerufen. Grund war, dass jeder einzelne Verein keine Jugendarbeit mehr hätte aufrechterhalten können, da sich der Geburtenrückgang und die unterschiedlichsten Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche auch im Bereich Fußball bemerkbar machten. Derzeit umfasst die SG Treffurt mehr als 60 Kinder und Jugendliche und deren Trainer und Betreuer in derzeit 3 gemeldeten F, E und C- Mannschaften und einer Bambini-Mannschaft. Das Konzept der Fußball-Jugendabteilung muss sowohl dieser großen Anzahl als auch den sportlichen und perspektivischen Zielen des Vereins gerecht werden. Dabei ist die alters- und leistungsgerechte Förderung der Kinder- und Jugendspieler sicherzustellen und der Spaß und die Freude am Fußball zu wecken und zu erhalten.  

 

Sachstand  

Zum Ende der Spielzeit 2008/2009 stand deutlich fest, dass der Fußball für Kinder und Jugendliche nur eins von vielen Freizeitangeboten ist, und dass die Arbeit der SG Treffurt dringend strukturell und organisatorisch geordnet werden muss. Sofern dies nicht geschieht, sind perspektivisch keine spielfähigen Mannschaften mehr möglich und der Jugendfußball hat in der Stadt Treffurt mit seinen Ortsteilen keine Zukunft.

Zwar findet wöchentlich in Treffurt das DFB-Stützpunkttraining statt, aber wenn keine Kinder und Jugendlichen für den Fußball zu begeistern sind, können auch hier keine talentierten Spieler vermittelt werden.

Aus diesem Grund wurde im Juni 2009 erstmals ein Schnuppertraining für Kinder ab 5 Jahren angeboten. Die große Resonanz der Teilnehmer zeigte, dass es möglich ist, Kinder und

Jugendliche, und auch deren Eltern, für den Fußball zu begeistern. Für die Saison 2009/2010 konnten 3 Mannschaften in den Altersklassen F, E und C für den Spielbetrieb gemeldet werden. Weiterhin trainierte die neu gegründete Bambini-Mannschaft das gesamte Jahr hinweg regelmäßig einmal die Woche. Am Ende der Saison scheiterte leider unsere hochtalentierte und erfolgreiche C-Mannschaft innerhalb der Relegation um den Aufstieg in die Landesklasse.

Das erste in Eigenregie geplante und durchgeführte Freiluftturnier der SG Treffurt fand am 19.06.2010 statt. Unter anderem konnten die F-Junioren des FC Carl-Zeiss Jena als Teilnehmer begrüßt werden. Dieses Turnier war für alle Kinder und Jugendlichen, aber auch für Trainer, Betreuer, Eltern und Großeltern ein absoluter Höhepunkt in der Saison 2009/2010.

Im Sommer 2010 wurde erneut ein Schnuppertraining angeboten und auch hier konnten neue interessierte Kinder und Jugendliche mit dem „Virus“ Fußball angesteckt werden. In die Spielzeit 2010/2011 wurde mit 4 gemeldeten und unserer Bambini-Mannschaft im Trainingsbetrieb gestartet.  

 

Zielsetzung  

Im Laufe der Saison 2009/2010 kristallisierte sich ein Stamm an Trainern und Betreuern innerhalb der SG Treffurt heraus. Diese Trainer und Betreuer haben sich gemeinsam mit dem Jugendwart vorgenommen, dass eine kontinuierlich Nachwuchsgewinnung stattfinden wird. Ziel dieser Jugendarbeit ist es, spätestens in der Saison 2018/2019 mit mindestens einer gemeldeten Mannschaft in allen Jugendklassen von F bis A vertreten zu sein.

Die SG Treffurt möchte einerseits seine Talente altersgerecht fördern, aber auch zuverlässig in die Breite arbeiten, um so auch weniger talentierten Spielern ein attraktives Freizeitangebot bieten zu können. Die konditionellen Leistungsfaktoren wie Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit, sowie die koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten (Techniken) der Kinder und Jugendlichen sollen geschult und verbessert werden. Trainingsinhalte und Organisation sollen daher auf einem anerkannt hohen Niveau erfolgen. Dieses umfasst neben einer Förderung von talentierten Jugendlichen auch die engagierte Förderung derjenigen, die nicht zur Leistungsspitze gehören. Auch leistungsschwächere, aber motivierte Kinder sollen die Gelegenheit haben, in angenehmer Atmosphäre Fußball zu spielen, um sich im Verein wohl zu fühlen. Dies ist durch eine möglichst hohe Motivation und kontinuierliche Leistungsverbesserung der Kinder und Jugendlichen, sowie der Trainer und Betreuer zu

erreichen. Eine gezielte, langfristige und qualifizierte Ausbildung garantiert eine „Versorgung“ des Seniorenbereiches mit ausreichend leistungsstarken Spielern aus der eigenen Region.

Den Kindern und Jugendlichen sollen Kenntnisse aus dem taktischen und technischen Bereich des Fußballs, aber auch allgemeines Grundlagenwissen zur Optimierung und Steigerung des Trainings vermittelt werden. Willensstärke, Selbstüberwindung, Selbstbeherrschung und Durchsetzungsvermögen des Fußballers sollen geschult und trainiert werden. Mit Hilfe des Sports sollen Freundeskreise entstehen und die Bereitschaft zur Mitarbeit, Mitgestaltung und Mitverantwortung im Gruppenleben gefördert werden. Auch die Bereitschaft, sich und neue Mitglieder in einer Gemeinschaft zu integrieren soll gesteigert werden.  

 

2.2.2 Männerfußball

Sachstand  

Nach Ablauf der Spielzeit 2009/2010 belegte die 1. Männermannschaft des SV „Normania“ Treffurt e.V. mit 39 Punkten einen beachtlichen 10. Platz in der Landesklassenabschluss-tabelle. Einer weiteren Saison in der Landesklasse mit Derbys gegen Eisenach und Ruhla stand nichts mehr im Wege. Trotz dieses beachtlichen Ergebnisses meldeten sich einige Spieler, die nicht in der Stadt Treffurt wohnhaft sind, ab. Nachdem eine Bestandsaufnahme über die noch vorhandenen Spieler durchgeführt wurde, musste der damalige Vorstand feststellen, dass keine spielfähige 1. Männermannschaft aufgestellt werden kann. Somit kam es zu dem Entschluss, die 1. Männermannschaft abzumelden. Der Thüringer Fußballverband entschied nach Satzung, dass die übrig gebliebene Männermannschaft, in diesem Fall die ehemalige 2. Mannschaft, als einzige Männermannschaft des SV „Normania“ Treffurt e.V. in der untersten Spielklasse im Wartburgkreis einen Neubeginn starten musste.  

 

Zielsetzung  

Trotz der unglücklichen Umstände im Sommer 2010 fanden sich 20 junge Männer, um in der 2. Kreisklasse den Neuaufbau zu wagen. Glücklicherweise reagierte der neu gewählte Vorstand und baut hier ausschließlich auf junge Männer mit Wohnsitz in der Stadt Treffurt.

Diese Männer sind sehr eng mit ihrem Heimatverein verbunden und wollen in Zukunft unseren Traditionsverein wieder zum Erfolg führen. Als oberstes Ziel verfolgt die Sektion den sofortigen Neuaufstieg der neuen ersten Männermannschaft. Sofern der Weg unserer

Männermannschaft in den nächsten Jahren bis in die Kreisliga führt, wird der Männerfußball auch wieder attraktiver für unsere Nachwuchsspieler sowie auch für junge Fußballer aus den Treffurter Ortsteilen.

Junge, fußballbegeisterte Männer die gerne bei uns Fußball spielen wollen, sind natürlich recht herzlich willkommen.  

 

2.2.3 Alte Herren/Freizeitfußballer  

Im Zeitraum der politischen Veränderungen im Jahre 1989/90 bildete sich im SV „Normania“ Treffurt e.V. wieder eine Alte Herren Mannschaft. Diese Mannschaft setzte sich aus ehemaligen Übungsleitern und Freizeitsportlern des Vereins zusammen. Durch die Städtepartnerschaft zwischen Treffurt und Spangenberg ergaben sich weitere sportliche Veranstaltungen – so z.B. Benefizspiele - zwischen den Alte Herren Mannschaften beider Städte. Durch regelmäßige Turniere und Freundschaftsspiele wird der gute Kontakt zu anderen Vereine gepflegt, wie z.B. Diedorf, Ifta und Wendehausen.  

 

2.3 Sektion Laufgruppe Treffurt  

Die Laufgruppe Treffurt wurde im Jahr 2004 gegründet. Sie hat 25 Mitglieder im Alter von 12 bis 60 Jahren. Es findet zweimal wöchentlich ein gemeinsames Training statt (Mittwoch um 17.30 Uhr - Treffpunkt Normannsteinhalle und Sonntag um 09.00 Uhr - Treffpunkt Werrabrücke) an dem jedes Mitglied freiwillig und individuell teilnehmen kann. Die Laufgruppe nimmt an den Laufveranstaltungen des Werra-Cups und des Thüringer Klassiker-Cups, dem Guts-Muhts Rennsteiglauf, dem Rennsteigstaffellauf, dem Schiller-Staffellauf und an diversen Marathonveranstaltungen in ganz Deutschland teil.

Der Werra-Cup bietet Läuferinnen und Läufern die Möglichkeit, sich über die Grenzen Ihres Landesverbandes hinaus mit Gleichgesinnten an der Werra zu treffen und im sportlichen Wettkampf ihre Kräfte zu messen. Landschaftliche Schönheit und Geschichtsträchtigkeit der Orte machen den Werra-Cup zu einem besonderen Eintrag im deutschen Laufkalender. Der Werra-Cup steht unter dem Motto: "Laufen für ein sauberes Werratal". Wir wollen eine saubere Werra ohne zusätzliches Einleiten von Kalirückständen und Werraorte ohne Müllverbrennungsanlagen, die unsere Natur unnötig belasten.

Zu den Läufen des Werra-Cups zählen:

- Meininger Silvesterlauf

- Eschweger Volkslauf

- Pollmeierlauf in Creuzburg

- Kirschblütenlauf in Witzenhausen-Hundelshausen

- Pumpälzlauf in Bad Salzungen

- Hainich-Lauf in Mihla

- Breitunger Pleßlauf

- Mündener Altstadtlauf Hann.-Münden

- Treffurter Stadtlauf

- Wartburglauf in Eisenach

Einige Erfolge im Jahr 2010 bei verschiedenen Laufveranstaltungen waren u.a.

Werra-Cup- Mannschaftsgesamtwertung:

1. Platz SV „Normania“ Treffurt e.V.

Gesamtwertung Männer:

3. Platz Markus Rippel

6. Platz Christian Gauditz

7. Platz Michael Reinz

8. Platz Jonas Noll

9. Platz Andreas Montag

Gesamtwertung Frauen:

11. Platz Silke Temmler

Auch bei den Läufen zum Thüringer Klassiker-Cup wurden sehr gute Ergebnisse erzielt u.a.

Mannschaftsgesamtwertung:

2. Platz SV „Normania“ Treffurt e.V. von insgesamt 244 Vereinen.

männl. Jugend B 1. Platz Leroy Schott

M40 1. Platz Michael Reinz

M45 8. Platz Matthias Temmler

M50 3. Platz Gerd Käppler

M55 3. Platz Wolfgang Pohl

Zukünftig wollen unsere Läufer weiter aktiv an den verschiedensten Laufveranstaltungen teilnehmen. Besonders beim Stadtlauf in Treffurt ist es unser großes Ziel, in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten sowie der Grund- und Regelschule in Treffurt, weitere junge aktive Läufer aus Treffurt und seinen Ortsteilen für das Laufen zu gewinnen.  

 

2.4 Sektion Leichtathletik  

Die Trainingsgruppe Leichtathletik des SV „Normania“ Treffurt e.V. besteht seit Anfang der 1990er Jahre. Geleitet wird sie von Ulf Grimm, Diplomsportlehrer an der Regelschule Treffurt und Trainer mit C-Lizenz, mit Unterstützung von Denny Salomon, ebenfalls Trainer mit C-Lizenz. Momentan trainieren in der Sektion 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren. Pro Woche werden 2 Trainingseinheiten von 2 Stunden angeboten, während der Wettkampfvorbereitungen noch eine zusätzliche Trainingseinheit am Wochenende.

Seit 2009 arbeiten Ulf Grimm und Denny Salomon mit der Leichtathletikabteilung des SV 1899 Mühlhausen, als eines von 10 Talentleistungszentren in Thüringen zusammen. Inhaltliche Aspekte der Zusammenarbeit sind: gemeinsames Training, Teilnahme an Wettkämpfen und Maßnahmen zur Talentsichtung und -förderung.

Perspektivische Ziele sind: Die Entwicklung von E-, D-, sowie C- Kadern Delegierung dieser Kader zu den Sportgymnasien Erfurt und Jena Teilname an Landes- und deutschen Meisterschaften Erreichen von vorderen Platzierungen bei Landesmeisterschaften

Das Talentzentrum Mühlhausen/Treffurt arbeitet nach den Prinzipien des Nachwuchsleistungssports. Es erfolgt ein Grundlagentraining Leichtathletik mit ausgesuchten, talentierten Schülern. Es handelt sich hierbei nicht um Freizeit- und Erholungssport.

Unsere bisherigen größten Erfolge: Zwei Delegierungen zu den Sportgymnasien u.a. Marie Theres Bergmann zum TUS Jena (seit 2008), momentan ist sie deutsche Vizemeisterin im Speerwurf (Jgd B), Delegierung zur Nachwuchs-Nationalmannschaft Ab 2011 perspektivisch 2 E-Kader

2.5 Sektion Tischtennis

Die Sektion Tischtennis gründete sich im September 2010. Seitdem treffen sich 15 Tischtennisbegeisterte regelmäßig zum Spielen. Große Unterstützung erhalten unsere Sportler von Trainern und Spielern der Spielgruppe aus Diedorf. Im Jahr 2011 sind erste Turniere,

z.B. in Großburschla, Ifta und Creuzburg sowie die Teilnahme am Werra-Cup-Tischtennis geplant. Willkommen sind Sportler und Sportlerinnen jeden Alters.  

 

2.6 Sektion Volleyball  

Volleyball wird in Treffurt seit 1970 aktiv gespielt. Die Sektion wird geleitet von Andreas Montag und umfasst momentan 25 aktive Mitglieder. Die Spieler treffen sich jeden Donnerstagabend um 20.00 Uhr zum Training. Regelmäßige Turniere und Freundschaftsspiele erhalten und fördern den Kontakt zu anderen Vereinen aus der Region und von außerhalb. 2010 wurde mit mehreren Mannschaften an verschiedenen Turnieren teilgenommen u.a. Beachvolleyballturniere in Falken und Wechmar Thüringermeisterschaften mixed Volleyballturnier Wechmar mixed

Einmal jährlich wird durch die Sektion ein eigenes Volleyballturnier mixed ausgerichtet. Weitere Ziele für die kommenden Jahre sind die Teilnahme an weiteren Turnieren, die Ausrichtung des eigenen Volleyballturnieres und der Aufbau einer Mixed-Mannschaft die am Punktspielbetrieb teilnimmt.  

 

3. weitere Entwicklung  

Der Sportverein möchte sich auch zukünftig in verschiedenen Bereichen weiterentwickeln. Das sieht zum einen vor, unsere bisherigen Sektionen zu stärken und weiter auszubauen, aber auch durch neue Sektionen weitere interessante Sportarten anzubieten und somit viele Menschen für den Sport zu begeistern und für unseren Verein zu gewinnen. Besonders auf der Gewinnung von Kindern und Jugendlichen liegen unsere Prioritäten. Hier wollen wir in der nächsten Zeit weitere Ideen, besonders in der Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen umsetzen. Auch eine weitere neue Sektion ist in Zusammenarbeit mit 2 Trainerinnen bereits in Vorbereitung.

Ein weiteres Ziel ist es, die Trainings- und Wettkampfbedingungen für unsere Sportler ständig zu verbessern. Hier ist insbesondere der Blick auf unsere Sportplätze, auf die Schulsporthalle und die kleine Turnhalle, aber auch auf unser Vereinsgebäude gerichtet. Projekte hierbei sind die Erneuerung der Sitzgelegenheiten im Normannsteinstadion, das Anbringen eines Ballfangzaunes, Sicherungsmaßnahmen am Normannsteinstadion, Erneuerung der Umkleidekabinen am Sportplatz Bad sowie die Projektierung und der Bau eines Beachvolleyballplatzes. Auch die Ergänzung bzw. Erneuerung unserer Sportgeräte, sowie die Aus- und Weiterbildung unserer Schiedsrichter, Übungsleiter und Trainer hat für uns oberste Priorität. 

 

Dieses Konzept des SV „Normania“ Treffurt e.V. gilt ab Veröffentlichung unbefristet. 

 

Der Vorstand des SV „Normania“ Treffurt e.V.

Treffurt, im Januar 2011