Neue Vereinsnachrichten



Der Fußball-Nachwuchs der SG SV Normania Treffurt 

 

Es ist lange her, dass die Kids trainieren, geschweige denn ein Punktspiel absolvieren durften.

Deshalb waren wohl auch alle begeistert, als die Anfrage in den Mannschaften für diese Collage gestellt wurde.

Dem Verein ist durchaus bewusst, dass momentan eine angespannte Situation herrscht und die Kids natürlich an erster Stelle alle wieder zur Schule gehen sollten.

Den Kindern fehlt ein Ventil und der Zusammenhalt mit Mitspielern und Freunden.

Der Appell richtet sich an alle Menschen und wir hoffen, bald wieder ein Stück mehr zur „Normalität“  zurück zu kommen.

Haltet die Hygieneregeln ein, damit Schulbesuche und Training im Verein bald wieder möglich sind! 

 

Janet Gehl


11.03.2021


beim SV "Normania" Treffurt vom 16.-18.Juli 2021

Hier geht´s zur Seite:  www.campo-ballissimo.de  

Hier der Flyer (PDF) als Download:

Download
FussballCamp-Flyer_2021_SVN-Treffurt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.8 MB

Hier geht´s direkt zur Anmeldung:  www.campo-ballissimo.de/termine-anmeldung


Wieder pausiert der Amateursport wegen der Corona-Pandemie

02.11.2020 

Angesichts steigender Corona-Zahlen haben die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten

der 16 Bundesländer am Mittwoch (28.10.2020) beschlossen, das Ausüben von Freizeit-und Amateursport, mit Ausnahme privaten Individualsports wie bspw. Joggen - in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ab 2.November zu untersagen. Damit werden auch der Spiel-und Trainingsbetrieb (Männer/Frauen/Kinder)

im Amateurfußball ab kommenden Montag bundesweit bis auf Weiteres wieder komplett ruhen. 

Über Änderungen oder Neuerungen werden wir sofort informieren. 

Der Vorstand des SV Normania Treffurt


1.Männerteam mit Niederlage in Mosbach vor 2.Corona-Lockdown

01.11.2020 

Quelle (www.msv-1911.de):  

Andy von Roda spielte dieses mal im Mittelfeld, Julian Bindel auf der rechten Außenbahn. Schnell fanden die Hausherren in die Partie und gingen wie schon in den letzten beiden Begegnungen zeitig in Führung. Moritz Wilhelm gewinnt seinen Zweikampf und findet so David Häuschen, der sofort Max Hirschel bedient. Der Mittelstürmer lässt sich nicht zweimal bitten und lässt Keeper Stoll beim 1:0 keine Chance (10.).

120 Sekunden später leitet Max das 2:0 ein, sein Ball auf Moritz Wilhelm bringt der Mittelfeldspieler genau in die Schnittstelle der Abwehr, Kapitän Andy von Roda lupft den Ball über den herauseilenden Stoll hinweg ins Tor. Die Gäste tauchen 2 Minuten später das erste Mal gefährlich vor dem Tor von Keeper Haaß auf, jedoch setzt Lucas Möller den Ball nur knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus. Fortan verflacht die Partie etwas, weil die Gäste einsatzstark  in der Defensive zu Werke gehen und die Hausherren ihre Angriffe zu ungenau ansetzen. So dauert es bis zur 35 Minuten, ehe wieder Aufregung vor Keeper Stoll herrscht. Erneut ist es Moritz Wilhelm der geschickt Max Bruder einsetzt, jedoch jagt Max das Leder aus 16 Meter über den Balken. Auf der Gegenseite faustet Christian Haaß einen Freistoß rigoros aus der Gefahrenzone (41.).

Nach dem Wideranpfiff, wollte der MSV die Entscheidung. Die Hausherren erhalten einen Einwurf zugesprochen, der Max Bruder findet. Max setzt sich energisch bis in den Strafraum durch und sieht den Kapitän. Bei Andys Flachschuss ist Keeper Stoll komplett die Sicht versperrt und Stoll kann so das 0:3 nicht verhindern (50). Erneut hat dann der MSV eine Schaltpause, als der Gästeangriff nicht unterbunden wird und Lukas Möller mit feinem Schlenzer ins entlegene Eck Christian Haaß keine Chance zum eingreifen gibt (52.). Nur kurz erwachte das Flämmchen Hoffnung bei den Gästen, denen es am Ende einfach an der nötigen Durchschlagskraft fehlte. Freistoß für den MSV, den Andy von Roda bringt. Carsten Stoll verschätzt sich total, Philipp Richardt versucht gegen Max Hirschel und David Häuschen zu retten was zu retten ist – am Ende muss er sich aber der “Übermacht” beugen, wobei nach Rücksprache mit beiden Mosbachern David Häuschen den Ball letztlich über die Linie zum 4:1 bringt (62.). 8 Minuten später setzt Andy von Roda zum Solo durch das Mittelfeld an und wird von Andreas Henkel rüde gefoult. Sofort ist Rudelbildung. Schiri Lars Schumacher zeigt Henkel Gelb – da er schon verwarnt war – geht Henkel mit Gelb – Rot vom Platz. Hier wäre glatt Rot die bessere Option gewesen. Fortan war in den Zweikämpfen immer eine gewisse Brisanz zu spüren. Jedenfalls hatten die Gäste anschließend nicht mehr die Kraft, um die Hausherren in irgend einer Form in Verlegenheit zu bringen.

So brachte der MSV das Ganze bis zum Schluss sicher über die Bühne, wobei der eingewechselte Thomas Kehr noch eine gute Möglichkeit nicht mehr nutzen konnte (86.).


Auswärtssieg im Spitzenspiel für 2.Männerteam beim Tabellenzweiten


Mit deutlichen Heimsieg festigt sich 2.Männerteam 1.Tabellenplatz


A-Junioren gewinnen Zuhause Pokalfight im Stadt-Derby gegen Ifta


3.Runde Kreispokal: 2.Männerteam gewinnt durch späte Tore (75./80.)

von Paul Schröter gegen Tiefenort II und steht im Achtelfinale, 

1.Männerteam mit Nichtantritt in Wenigenlupnitz


Zahnarztpraxis Montag sponsert A-Junioren neuen Trikotsatz

17.10.2020 

Vor dem Punktspiel Zuhause gegen FC Eisenach übergab Andreas Montag im Namen der Zahnarztpraxis Montag einen neuen Trikotsatz an unsere A-Junioren. 

Der SV Normania Treffurt bedankt sich recht herzlich dafür!


Unsere 1.Männermannschaft enttäuschen auf ganzer Linie in Vacha

11.10.2020 

Unsere 1.Männermannschaft verlor in Vacha klar und verdient mit 6-1 und steht nun auf den letzten Tabellenplatz. Treffurt bekam zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf das Spiel, stand schon nach frühen Doppelschlag(3./4.Minute) durch die Gastgeber auf verlorenem Posten. Normania mühte sich zwar, aber es gelang nichts in diesem Spiel. Im Gegenteil, Vacha gelang Alles und belohnte sich noch mit weiteren Toren. Der Ehrentreffer (67.Min.) gelang durch einen Elfmeter, der Gefoulte Paul Schröter trat selber an und verwandelte zum 1-6 Endstand aus Treffurter Sicht.


1.Männerteam verliert unglücklich gegen Glücksbrunn Schweina II

04.10.2020 

SV Normania Treffurt war in der ersten halben Stunde spielerisch überlegen und hatte Torchancen durch Paul Schröter (2mal im 1:1 gegen den Gästekeeper, 1mal knapp vorbei geschossen) und Maurice Meng (Flachschuss an den Pfosten). Die Gäste konnten sich vor allem bei ihrem Torwart Timo Schenk bedanken, dass es 0-0 blieb. Wie es im Fussball so ist, wer seine Chancen nicht macht, bekommt meistens die "Quittung". Mit ihrer ersten Torchance kamen die Gäste in Führung (Daniel Heiderich, 0-1 in der 36.Min.) durch Unterstützung der Heimabwehr. Treffurt hatte den Schock noch nicht verdaut, da fiel das 0-2 (40.Min.) durch Julian Senf nach einer Ecke. Der Spielverlauf war jetzt auf den Kopf gestellt.

In der 2.Halbzeit mühte sich Normania zwar, aber es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie und den Gastgebern lief die Zeit davon. Schweina II gelang sogar noch das 0-3 (88.Min.) als Fabien Klinzing erkannte, dass Nicolas-Levin Dittrich, der sonst seine Sache gut machte, zu weit vor seinem Tor stand und eiskalt aus ca.45m über Ihn hinweg zum Endstand traf. Ein völlig gebrauchter Tag für Treffurt. Zu erwähnen ist auch noch das arrogante und überhebliche Verhalten einiger Gästespieler gegenüber den Treffurter Zuschauern, Anhängern und Verantwortlichen vor allem zum Ende der Partie. Dazu treffend hatte selbst der Gästetrainer zu seinen Spielern gerufen: "Haltet doch einfach eure Klappe, wir führen 3-0...". 

Ein großes Dankeschön an Bernd Hattenbach für die Bereitstellung der Bilder.


2.Männerteam gewinnt gegen die AWE Kickers aus Eisenach


Auswärtsniederlage für 1.Männerteam in Gotha am Sonntag

Außer in den letzten 10 Min. als Treffurt Glück hatte und sich bei ihrem Keeper Nicolas-Levin Dittrich bedanken konnte, das nicht noch mehr Gegentore gefallen sind, war es eine ausgeglichene Partie mit effizienteren Gothaern, Treffurt haderte mit seinen Torchancen. 

Unterm Strich war der Sieg verdient für Westring.


2.Männerteam gewinnen auch 3.Punktspiel gegen starke Behringer


2.Kreispokalrunde: 2.Männerteam spielfrei durch Nichtantritt der Gäste,

1.Männerteam gewinnt auswärts in Möhra


SVN-1.Männer im Stadt-Derby Zuhause gegen Ifta endet Unentschieden

18.09.2020  

Beim 1:1 zwischen Normania Treffurt und der Eintracht aus dem Stadtteil Ifta konnte sich der Schatzmeister freuen. Hier wurden 214 Zuschauer mehr als beim Bundesligaauftaktspiel in München registriert. 

Quelle, TA vom 21.09.2020: 

Die „Katze“, der frühere Treffurter und Falkener Torwart Mathias Menzel, war zu Beginn des Kreisoberliga-Stadtderbys ein wenig traurig, dass Sohn Johannes nicht in der Startelf der Normannen stand, während mit der Iftaer Mannschaft der ältere Sohn Lukas gleich einlief. Lange musste er nicht warten, denn nach der Verletzung von Christian Marx rückte Johannes schon bald nach (18.). Mit dem Spiel seiner Jungs war der Vater zufrieden, wenngleich Lukas erst in der zweiten Hälfte sein Potential andeutete.

Allerdings war es keine hochklassige Fußballkost, die die Stadtrivalen beim 1:1 auf den Rasen des Normannstein-Stadions legten. Nach dem ersten Abtasten musste Ifta-Keeper Björn Wallstein schon bald sein ganzes Können aufbieten und mit großer Parade Leon Böttgers Schuss zunichte machen (6.). Dann aber beruhigten die Iftaer das Spiel und kamen selbst zu Chancen. Schiri Andre Blank (Schleid) ließ großzügig weiterlaufen, als Philipp Luhn an der Strafraumgrenze im Sandwich festgemacht wurde (12.). Danach konnten Luhn und Leinhos die Flanke von Thomas Klee nicht erfolgreich verwerten (20.). Tobias Leinhos’ Flachschuss wurde eine Beute von Normania-Torwart Nicolas Dittrich (23.).

Als die Iftaer das Spiel gerade unter Kontrolle gebracht hatten, schlugen die Hausherren zu.

Paul Schröter startete in Mengs Zuspiel und ließ dem Iftaer Keeper keine Abwehrchance (29.).

Die Gäste berappelten sich und kamen zum verdienten Ausgleich. Beim kurz gespielten Freistoß von Marius Schwanz schliefen die Hausherren, sodass Karsten Schwanz maßgerecht für Steve Krebs auflegen konnte – 1:1 (39.).

Wenig später landete M. Schwanz’ Freistoß am Außenpfosten (43.). Gleich die erste Gästechance nach der Pause machte wieder Dittrich zunichte, als er sich gegen Leinhos breit machte. Für die nun spielerisch überlegenen Gäste verfehlte auch Christian Schwanz’ Kopfball das Tor (59.). Auf der Gegenseite flog Lucas Möllers Geschoss knapp übers lange Eck (62.). Ifta war dann am Drücker, ein Tor sollte jedoch nicht mehr fallen. 

Ein großes Dankeschön an Bernd Hattenbach für die Bereitstellung der Bilder.


SVN-2.Männer siegen in Unterzahl, SVN-1.Männer verlieren

unglücklich nach kurzzeitigen Ausgleich(2:2 nach 2:0-Rückstand)

13.09.2020  

Unsere 2.Männermannschaft als Gast in Herda, Ivo Hattenbach hatte Treffurt verdient mit 1-0 (13.Min.) in Führung gebracht, danach gab es eine Rote Karte (44.Min.) nach einer Notbremse

für Eric Fernschild in seinem 1.Einsatz im Männerbereich für Normania. 

In der 2.Halbzeit brachte Treffurts Zweite die knappe Führung über die Zeit. 

Unsere 1.Männermannschaft war zu Gast bei FC Eisenach II im Wartburgstadion.

Nach ausgeglichener 1.Halbzeit, kam es zu Beginn der 2.Halbzeit zum Doppelschlag (1:0,55.Min/2:0,57.Min.) für die Hausherren, Normanias Lucas Möller glich ebenfalls per Doppelschlag (2:1,60.Min./2:2,62.Min.) aus. 

Ein Spiel auf Augenhöhe das keinen Sieger verdient hätte, mit einem Sonntagsschuss per Freistoss (77.Min.) gewann FC Eisenach II etwas glücklich. 

Bild:  Johannes Menzel (Spieler links), 

Quelle und ein Spielbericht auf www.fceisenach.de


1.Spieltag/Heimspiel: 1.Mannschaft dreht 0:2-Rückstand noch zum Sieg

06.09.2020 

Er sei gern nach Treffurt zurückgekommen, ließ Marksuhls Trainer Marc Steppan nach der bitteren 2:3-Niederlage seines Fußball-Kreisoberligisten verlauten. Als Spieler habe er einst eine schöne Zeit hier gehabt und auch seine Kenntnis des Platzes schien den Gästen zu Beginn der zweiten Halbzeit zugute zu kommen. In der Halbzeitpause hatte Steppan seine Spieler noch zur Aufmerksamkeit gemahnt, denn wenn die Treffurter auf ihr Tor und ihre Fans zuspielen, könne alles passieren.

Tatsächlich überschlugen sich nach einer zerfahrenen ersten Hälfte die Ereignisse. Ein Doppelschlag (Venter 48./HE; 50. Simon) führte die Gäste auf die vermeintliche Siegerstraße. Auch danach blieben die Marksuhler am Drücker und hätten gegen verunsicherte Normannen sogar nachlegen können. Doch Maurice Mengs Sonntagsschuss zum 1:2 (55.) war das Signal zur Aufholjagd. Der Torschütze hatte Paul Schröters schönen Diagonalpass optimal verwertet. Emotional und lautstark von den Fans getragen, machten die Gastgeber Druck. Norman Manegolds Freistöße brachten häufig Gefahr und schließlich den verdienten Ausgleich. Einen abgefälschten davon konnte der junge Morgenweck im Tor nicht festhalten, Paul Schröter war zur Stelle und spitzelte gedankenschnell zum 2:2 (82.) ins Netz.

Willensstark drückten die Hausherren auf den Sieg, den Morgenweck noch mit starken Reaktionen gegen Michael Scharfs Kopfball (85.) und Tommy Mengis’ Schuss (87.) verhindern konnte. Dann aber war der Keeper machtlos. Zunächst hatte er noch gegen Lucas Möller toll geklärt, den Abpraller aber hob Schröter aus 25 Metern zum umjubelten 3:2 (88.) ins Tor. Auch für Tommy Mengis war die zweite Hälfte ein „super Erlebnis“. Der Treffurter Routinier hält seinem Verein die Treue, auch wenn er derzeit mit seiner Lebenspartnerin in Marksuhl ein Haus baut. Die Fahrerei sei schon aufwendig, so Mengis, aber Normania sein Herzensverein. (Quelle: TA, 09.09.2020) 

Ein großes Dankeschön an Bernd Hattenbach für die Bereitstellung der Bilder.


Heimsieg zum Saisonstart für 2.Männermannschaft in Wendehausen


Neue Taschen für unseren Fussballnachwuchs


Der SV Normania Treffurt sucht Dich!

Wir ermöglichen allen interessierten Kinder und Jugendlichen sich regelmäßig sportlich in Mannschaften und Gruppen zu betätigen.

Interessierte Kinder und Eltern können sich gerne unverbindlich bei unseren Trainern und Übungsleitern melden oder zum Training vorbeischauen. 

 

Jetzt Mitglied werden.

Wir bieten für Jeden etwas! Und die Krankenkassen unterstützen Dich bei der Beitragszahlung!  

 

Fußball 

zu den Terminen der Junioren, Herren, Alte Herren  

 

Laufgruppe 

Mittwoch 18:00 Uhr Normannsteinhalle  

 

Leichtathletik

Donnerstag 15:30 Uhr / 18:30 Uhr Normannsteinhalle  

 

Gymnastik/Rückenschule 

Zur Zeit leider nicht. (Sonst Mittwoch 20:00 Uhr Normannsteinhalle) 

 

Volleyball 

Donnerstag 20:00 Uhr Normannsteinhalle

 

Kindersport

Montag und Dienstag 17:00 Uhr Normannsteinhalle

 

Tischtennis 

Donnerstag 20:00 Uhr Normannsteinhalle  

 

Jugger 

auf Nachfrage  

 

Zuschuss zum Mitgliedsbeitrag z.B. bei der AOK-PLUS 30,00 € p.a.!

Weitere Infos unter dem Link "Sektionen", bei den Vorstandsmitgliedern, den Trainern oder einfach anrufen unter 036923-50279 !